Ratgeber Zahngesundheit
Ratgeber Zahngesundheit

Professionelle Reinigung für ein strahlendes Lächeln

Auch an Ihrem Zahnersatz können sich, wie an den Zähnen, Nischen, Rillen und Unebenheiten befinden. Dort können sich Bakterien, Verfärbungen und Zahnstein ablagern. Dies ist nicht nur unansehnlich, sondern dient besonders als Versteck für Bakterien, die Erkrankungen des Mundraums begünstigen und zu Mundgeruch führen. Damit Ihr Ersatz lange hält, bekommen Sie bei jeder Eingliederung von Kronen, Brücken, Prothesen usw. Pflegehinweise mit auf den Weg. Da der Zahnersatz persönlich für Sie und Ihre Mundsituation angefertigt wurde, ist es auch sehr schwer, pauschale Hinweise zu geben. Die unten aufgeführten Ratschläge ersetzen daher nicht die professionelle persönliche Beratung in der Zahnarztpraxis. Nutzen Sie Ihren nächsten Besuch und lassen Sie sich beraten.

Zahnersatzpflege von festsitzendem Zahnersatz


Kronen bedürfen der Pflege wie ein natürlicher Zahn mittels Zahnbürste und Zahnzwischenraumpflege. Bei Brücken liegt das Augenmerk auf dem Brückenglied. Hier setzen sich Beläge und ggf. Speisereste drunter, die mit Hilfe von spezieller Zahnseide entfernt werden müssen. Superfloss- oder Multifloss-Zahnseide hat ein verstärktes Ende. Dieses erleichtert das Einfädeln unter das Brückenglied. Lassen Sie sich die Anwendung in der Zahnarztpraxis zeigen.

Zahnersatzpflege bei implantatgetragenem Zahnersatz


Besonders wichtig ist hier die Pflege um den Implantatkopf. Hier können Speisereste und Bakterien zu schwerwiegenden Entzündungen rund um das Implantat führen, die letztendlich zum Verlust des Implantates führen können. Auch hier sollten Sie sich die spezielle Pflege in der Zahnarztpraxis zeigen lassen.

 

Zahnersatzpflege von herausnehmbarem Zahnersatz

  • Bei Teilzahnersatz nehmen Sie den Zahnersatz heraus und putzen Sie die Restzähne mit Zahnbürste und Zahnpasta. Zahnzwischenraumpflege nicht vergessen.
  • Füllen Sie das Waschbecken mit Wasser oder legen sie ein Handtuch hinein. Falls Ihnen der Ersatz mal aus der Hand fällt, wird er abgefedert und so ggf. eine Beschädigung vermieden.
  • Reinigen Sie den Zahnersatz mit einer separaten Zahnbürste, besser noch, einer speziellen Prothesenzahnbürste. Verwenden Sie dazu eine Sensitive-Zahnpasta (Zahnpasta mit vielen Putzkörpern kann zu kleinen Mikro-Rillen führen, in die sich schneller Verfärbungen setzen) oder Kernseife (ist parfümfrei).
  • Anschließend den Zahnersatz gründlich mit Wasser abspülen
So pflegen Sie Ihren Zahnersatz richtig

 

  • Bei teleskopgetragenem Zahnersatz reinigen Sie die Außenteleskope von innen mit einem Wattestäbchen.
  • Verzichten Sie auf Reinigungstabletten. Diese sind oft so aggressiv, dass sie den Kunststoff angreifen und zu Mikroporen führen, in die sich Verfärbungen setzen. Ggf. wird auch der rosafarbene Kunststoff ausgebleicht und der Ersatz unansehnlich.

 

 

 

Tipp:
Lassen Sie einmal im Jahr den Zahnersatz professionell reinigen und polieren.

 

Übrigens:
Auch Patienten mit den „Dritten" sollten 2 Mal im Jahr zur Kontrolle von Zahnersatz und Mundschleimhaut.

Besuchen Sie uns

Erfahren Sie jetzt auch im Internet alles über Leistungen und Services unserer Praxis für moderne ZahnMedizin in Iserlohn.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ratgeber-Zahngesundheit 2004-2019